Seit früher Kindheit haben Bücher und Geschichten eine grosse Rolle in meinem Leben eingenommen. Ob vorgelesen von meiner Mutter, ab Kassette oder später von mir selbst gelesen - waren und sind sie noch immer mein steter Begleiter. Meine Wahl Germanistik und europäische Volksliteratur zu studieren, war natürliche Konsequenz. In meinen bisherigen beruflichen Tätigkeiten als Lokalredaktorin, Chefredaktorin eines Verbandsmagazins und Kommunikationsverantwortliche konnte ich meine Vorliebe zu Sprache und Schrift stets in der Praxis anwenden. Seit Ende meiner Schulzeit hegte ich jedoch den Wunsch, einmal mit Kinderliteratur zu arbeiten. Neben meiner Tätigkeit als Leseanimatorin leite ich heute die Fachstelle Leseförderung in der Stadtbibliothek Aarau.